Jochen Schlenker | Supervision - Bildung - Beratung
Berufswege - Kommunikationswege - Lebenswege

 

 

Bereiche meiner Tätigkeit in Supervision, Bildung  und Beratung 

 

 Bereiche meiner beruflichen Tätigkeit 

Einzelsupervisionen mit Ehrenamtlichen in der Seelsorge, Vikar/innen, Pfarrer/innen, Jugendrerent/Innen, Pastoralreferent/innen, DiakonInnen und Leitungskräften in der Alten- und Krankenpflege

Gruppensupervisionen mit Pfarrer/innen und ehrenamtlichen Seelsorger/innen

Teamsupervisionen
- im Klinikbereich (Sozialdienst, Patientenmanagement),
- in der Altenpflege,
- in stationären Hospizen, bei der Brückenpflege, mit Teams der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV),  bei Hospizgruppen, 
- in psychologischen Beratungsstellen, bei der Telefonseelsorge, beim Arbeitskreis Leben,
- in der kirchlichen Verwaltung,
- in Kindertagesstätten,
-in Arztpraxen, in Apotheken und in Bestattungsinstituten

Leitung der Kurse für Ehrenamtliche Seelsorger und Seelsorgerinnen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (KESS)

Leitung der Seelsorge-Weiterbildung für Pfarrer/innen im Rahmen der Klinischen Seelsorge-Ausbildung (KSA)

Leitung der Seelsorgeausbildung innerhalb der berufsbegleitenden Ausbildung zum Diakon/ zur Diakonin für Fach- und Führungskräfte der Pflege des Evangelischen Diakoniewerks Schwäbisch Hall e.V.

Leitung der Seelsorge-Ausbildung von Diakonischen Mitarbeitenden in Betreuung und Pflege beim Diakonischen Werk Württemberg

Bildungsveranstaltungen für Hospizmitarbeitende, pädagogische Fachkräfte, Palliative-Care-Mitarbeitende, PfarramtssekretärInnen und ErzieherInnen

Gemeindepfarrdienst

Seelsorge im Krankenhaus, in der Psychiatrie und im Altenheim

Trägerschaft von Kindertages­stätten

Religionsunterricht

Erwachsenenbildung

Leitung von Aus- und Weiterbildungen in Seelsorge

Leitung von Weiterbildungen in Supervision

Psychologische Beratung von Studierenden

Freiberufliche Tätigkeit in Supervision, Bildung und Beratung

Wissenschaftliche Lehrveranstaltungen für Studierende der Evangelischen Theologie

Stationäre und ambulante Altenpflege

Hospizarbeit



Mein Werdegang

Studienleiter für Ehrenamtliche Seelsorge am Seminar für Seelsorge-Fortbildung in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Oberaichen in Leinfelden-Echterdingen

Repetent am Evangelischen Stift Tübingen

Kranken­hausseelsorger am Klinikum Kirchheim-Nürtingen

Vikar in der Evangelischen Kirchengemeinde Güglingen

Student der Evangelischen Theologie in Tübingen, Bonn, Heidelberg und Stellenbosch (Südafrika)

Auszubildener in der Altenpflege­

Geboren 1972 auf der Schwäbischen Alb

 

Links

Weiteres Engagement

Seminar für Seelsorge-Fortbildung

Evangelisches Stift Tübingen

Mitglied der Visitationskommission und Vorstand der Weiterbildungskommission der Sektion KSA der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie

WillkommensPate für NeubürgerInnen bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Stuttgart


 
 
 
 
E-Mail